Alle Infos zu Felgen

Auf dieser Seite findest sämtliche Informationen rund um das Thema Felgen. Wir von aerycs glauben, dass man für perfekte Leistung auch eine perfekte Felge braucht. Hier kannst du dich erkundigen, welche Felge für dich das richtige ist. Wir erläutern dir Herstellungstechniken, Felgenarten, Felgentypen, Materialien und Besonderheiten von unterschiedlichsten Felgen, die du bei aerycs kaufen kannst.

Solltest du Fragen oder Hilfestellung benötigen, stehen wir dir gerne mit unserem Expertenwissen zur Seite. Die richtige Felge ist der erste Schritt zum perfekten Laufrad.

Rennrad Voll-Carbon Felgen

1. Herstellungstechnik

2. Felgenform

3. Bereifungsart

4. aerycs Felgensortiment

1. Herstellungstechnik

Die Herstellungstechnik unterscheidet sich in 3 verschiedene Methoden: (1) Legen, (2) Flechten, (3) Wickeln


Legen - klassische Felge

Bei dem Lege-Verfahren, der klassischsten Technik, werden mehrere Carbon-Matten über einander gelegt. Durch das Aufeinanderlegen bekommt das Material seine bekannte Festigkeit & Härte. Bei uns findest du solche Felgen unter der Bezeichnung klassische/normale Felgen.

In dem folgenden Video kannst du dir die Herstellungstechnik nochmal genauer anschauen:


Flechten - MIG Felge

Mit einem patentierten Flechtverfahren werden unsere MIG Felgen in Deutschland hergestellt. Die Felgen sind extrem steif und leicht. Durch die Verwendung ausgewählter temperaturbeständiger Harze sind die Felgen besonders robust. Durch ein computergesteuertes Verfahren werden die Harze injiziert, wodurch eine sehr konstante Qualität erreicht wird. DiesesQualitätsprodukt "Made in Germany" ist das Ergebnis herausragender Ingenieurskunst.

Unsere MIG Clincherfelgen sind perfekt für Berge geeignet.

Hier findest du noch ein Beispielvideo wie das Flechtverfahren funktioniert:

Wicklen - WT Felge

Die Felgen werden mit einem Wickelverfahren hergestellt. D.h. es wird nicht aus mehreren Carbonlagen, sondern aus einem langen Carbonfaserstrang hergestellt. Durch die Überlagerung der Fasern ist das Produkt leichter und gleichzeitig steifer als das klassische Verfahren.

Bei uns im Shop findest du diese Felge als WT Felge.

In diesem Video kannst du dir ein Bild von der Herstellungstechnik machen.

2. Felgenform

Wir unterscheiden in 2 verschiedene Felgenformen: AERO und Normal. Die normale Felgenform gilt bereits als veraltet, da sie in nahezu allen Aspekten der AERO Form unterlegen ist. Der Vollständigkeit halber erläutern wir dir trotzdem beide Formen:

AERO

Diese Felgen haben eine spezielle Form vergleichbar mit einem Topfen. Sie haben an der Bremsflanke eine Breite von ca. 25 mm und verbreitern sich dann zur Mitte hin auf 26-28mm um dann, analog des Flügelprofils, wieder schmaler zu werden.

Normal

Diese Felgen haben über den Bereich der Bremsflanke hin zur Mitte der Felge einen nahezu gleichbleibenden Verlauf, Richtung Innenseite/Speichen werden sie dann schmaler, die Breiten liegen zwischen 20-23 mm.

Wir bieten ausschließlich die AERO Formen an. 
  • Geringere Anfälligkeit bei Seitenwind und Böen
  • Reduzierter Luftwiderstand dank aerodynamischer Form
  • Erhöhte Steifigkeit durch optimierte parabolische Form
  • Reduzierter Rollwiderstand, verbesserter Fahrkomfort und sicheres Einlenkverhalten durch breitere Felgen
  • Hohe Individualisierbarkeit (hohe Felge, breite Felge, mit/ohne Bremsflanke)
  • optimierte Materialkomposition (Carbonfaser, Harz und Herstellungsverfahren)

3. Bereifungsart

Wir unterscheiden in drei verschiedene Bereifungsarten:

Clincher (Drahtreifen)

Beim Clincher geht es um eine zweiteilige Bereifung, bestehend aus einem Mantel und einem separaten Schlauch. Das Wort leitet sich aus dem Englischen „to clinch“ ab und bedeutet „klammern“. Das ist auch fast wörtlich zu nehmen. Der Mantel klammert sich beim aufpumpen an der Felge fest mit Hilfe eines Drahtes der in die Seiten des Mantels eingearbeitet ist.

Clincher sind im Regelfall etwas günstiger in der Anschaffung, aber auch in der Wartung. Häufig reicht es aus einfach nur den Schlauch zu tauschen anstatt des gesamten Reifens.

Tubular (Schlauchreifen)

Bei der Tubular Bereifung lässt der Name auch schon viel vermuten. Der Schlauch und Mantel sind zu einem Produkt verschmolzen. Ein Tubular Reifen ist komplett rund, sodass kein „klammern“ mehr möglich ist. Der Reifen wird sehr häufig an die Felge geklebt.

Es gibt viele Tubluar Verfechter, die darauf schwören. Diese Bereifung ist leicht, robust und langlebig. Sie erfordert aber auch ein wenig Erfahrung in der Handhabung.

Tubeless (ohne Schlauch)

Die Tubeless Bereifung ist bereits seit Jahren in der Mountainbike Szene etabliert und findet langsam ihren Weg in die Rennradszene. Im Prinzip ist die Tubelssbereifung eine Variante des Clinchers. Anders als beim Clincher fehlt beim Tubeless jedoch der Schlauch.

Der Vorteil von Tubeless Reifen ist ebenfalls die Robustheit und Langlebigkeit. Man kann zudem auch mit sehr niedrigem Druck fahren ohne einen „Snake Bite“ zu riskieren. Der geringe Druck hat außerdem zur Folge, dass der Reifenwiderstand sich verringert. Zudem hat die Tubeless Bereifung einen leichten Gewichtsvorteil.

Modelle:

C 25 C AERO WT: Höhe 25 mm, Gewicht 390 g
C 35 C AERO WT: Höhe 35 mm, Gewicht 420 g
C 45 C AERO WT: Höhe 45 mm, Gewicht 460 g
C 55 C AERO WT: Höhe 55 mm, Gewicht 520 g
C 70 C AERO WT: Höhe 69 mm, Gewicht 560 g
C 80 C AERO WT: Höhe 80 mm, Gewicht 600 g
Carbon Clincher WT-AERO Felge

Modelle:

CC 40 SL C AERO: Höhe 38 mm, Gewicht 460 g
C 50 SL C AERO: Höhe 50 mm, Gewicht 500 g
C 60 SL C AERO: Höhe 60 mm, Gewicht 550 g
C 88 SL C AERO: Höhe 88 mm, Gewicht 665 g
Carbon Clincher AERO Felge
Carbon Clincher AERO Felge